Hirschkäfer Zeichnung
Brutstätte
 
Nach der Paarung legen die Weibchen ihre Eier unter der Erde an morschem Totholz ab. Dazu bevorzugen sie bereits besiedelte Brutstätten. In diesen Brutstätten erfolgt die Entwicklung, wobei der Erdkontakt eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg ist. Das erste Bild zeigt das Moseltal bei Alf und Bullay, Brutstätten liegen auch dort in den Ortschaften. Das zweite Bild zeigt eine natürliche Brutstätte, die Entwicklung erfolgt im Wurzelstock. Beim dritten Bild sieht man eine künstlich angelegte „Hirschkäferwiege".
Moselblick auf Alf und Bullay
natürliche Brutstätte der Hirschkäfer
natürliche Brutstätte der Hirschkäfer

 

21.Sep.2019

E-Mail: hirschkaefer-rink@t-online.de

Impressum * AGB * Datenschutz